Hotel in Barcelona

Ausgangspunkt unserer Touren in Barcelona war ein kleines, relativ zentral gelegenes 3-Sterne-Hotel, das wir auch weiterempfehlen würden: Hotel Glories in der  C/Padilla, 173.

HotelzimmerDas Hotel liegt ca. 10-15 Gehminuten von der Sagrada Família entfernt, eine Bushaltestelle ist direkt vor der Haustüre und die nächste U-Bahn Haltestelle Monumental (Linie L2) ist auch nicht weit entfernt.
Das Zimmer war recht klein, verfügte über eine kleine Minibar, einen kleinen Flachbildfernseher und ein vergleichsweise großes Tageslichtbad. Also durchaus ausreichend für einen Städteurlaub, bei dem man ja normalerweise eh nicht so viel Zeit auf dem Zimmer  verbringt. Das ist auch nicht wirklich zu empfehlen, da diese sehr sehr hellhörig sind (was aber, so weit ich gelesen habe, in Spanien normal sein soll) und einem die Nachbarn irgendwann total auf den Keks gehen….

Im Badezimmer ist zwar ein Fön eingebaut, wer aber dicke oder lange Haare hat, sollte sich lieber seinen eigenen Fön mitbringen. Dieser hier war nicht gerade der leistungsstärkste, aber für meine dünnen Haare war er zum Glück ausreichend. Badezimmer

Das TV Programm beschränkte sich auf spanische Sender und den Disney Channel, der glücklicherweise ca. 95% der Serien im englischen O-Ton ausstrahlte… 😀

WLAN (sogar mit guter Leistung!), Heizung/ Klimaanlage und Zimmersave waren gratis.

Da wir nur die Übernachtung gebucht hatten, können wir zum Frühstück im Hotel nichts sagen. Morgens haben wir meistens in einem kleinen, ca. 5-10 Gehminuten entferntem „Diner“ in der Nähe der Sagrada Família (Cafe Marina, Carrer de la Marina 223). Die Mitarbeiter konnten ein wenig Englisch und waren ausgesprochen freundlich! Und das Frühstück war gut und nicht so teuer. Da es auch hier gratis WLAN gab (das Passwort erhält man auf anfrage), konnten wir hier gemütlich unsere Tagesplanung vornehmen, wenn wir es nicht schon im Hotel getan hatten.

Apropos freundlich: das waren die Mitarbeiter im Hotel eigentlich auch immer. Als wir ankamen (samstags) war unser Zimmersave defekt. Wir reklamierten es und durften bis der Handwerker am Montag kam kostenlos den Hotelsave an der Rezeption mitbenutzen. Als wir montags abends wieder ins Hotel zurückkamen, funktionierte der Save wieder. Wir haben aber keinen Mitarbeiter getroffen, der deutsch sprach. Dafür konnten alle aber gut englisch.

Fazit: wir würden durchaus beim nächsten Barcelona Besuch wieder dieses Hotel buchen, es war nicht luxuriös, dafür sauber und freundlich. Preis-Leistung war definitiv in Ordnung. Was will man also mehr? Ok, wenn man nach Mängeln gesucht hat, hat man auf jeden Fall auch welche gefunden (die Möbel waren nicht die neuesten), aber so pingelig sind wir ja nicht! 😉 Für jemanden, der Luxusurlaub machen möchte, ist es definitiv nicht zu empfehlen, aber für uns hat es alle mal gereicht! Aber wer allerdings weder spanisch/ katalanisch noch englisch spricht und viel Wert auf deutschsprachiges Personal legt, sollte ggf. eine andere Unterkunft wählen.

 

Posted in Barcelona.

4 Comments

  1. Pingback: Städtereise Barcelona

  2. Pingback: Silvester in Barcelona - Lost in Places

  3. Pingback: Sehenswürdigkeiten in Barcelona - Lost in Places

  4. Pingback: Öffentliche Verkehrsmittel Barcelona - Kleiner Guide | Lost in Places

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.