Hostel in Prag

Hostel statt Hotel: Das Experiment.
Zwei Nächte im A&O Hostel Prag Metro Strizkov

Normalerweise schlafen wir eher in einem Hotel statt in einem Hostel, aber da wir günstige Gutscheine für das A&O Hostel in Prag ergattert hatten (10 € pro Nacht/Person inkl. Frühstück), probierten wir es einfach mal aus. Für zwei Nächte würde das schon ok sein. 

Prag Hostel ZimmerDas Hostel liegt zwar etwas außerhalb der Innenstadt/ Altstadt, aber ist mit der Metro recht gut angebunden (Station „Strizkov“), sodass man innerhalb von 10 Minuten die Stadt erreicht. Es liegt in einer Plattenbausiedlung, daher ist die Umgebung auch recht ruhig. 

Hostel Zimmer PragWir hatten ein sauberes Familienzimmer, welches mit einem Doppelbett sowie einem Hochbett, einem kleinen Fernseher (sogar mit deutschen Kanälen), einer Garderobe, einem Schrank sowie einem Schreibtisch ausgestattet war. Es wurden Handtücher gestellt und im Bad war ein kleiner Fön vorhanden. Für zwei Nächte also wirklich ausreichend. Es gibt zwar keinen Save auf dem Zimmer, aber der Hotelsave an der Rezeption kann kostenlos mitgenutzt werden. Der WLAN-Zugang war ebenfalls kostenfrei und für normales Surfen absolut ausreichend. Wer skypen wollte, konnte sich gegen Aufpreis in ein stärkeres WLAN einwählen. Bad Hostel Prag

Die Rezeption ist 24h besetzt, die Mitarbeiter waren alle sehr freundlich und konnten gutes Englisch, sodass es keinerlei Probleme bei der Verständigung gab. 

Das Frühstücksbuffet war überraschend groß, es gab mehrere Brötchensorten und Toastbrote zur Auswahl, es gab Eier, verschiedene Wurst- und Käse-Sorten sowie eine kleine „Rohkost-Abteilung“ mit frischen Gurken, Tomaten und Salat, es stand Obst zur Verfügung sowie verschiedene Müsli-Sorten sowie Natur- und Fruchtjoghurt zur Auswahl. An Getränken gab es ein oder zwei Säfte, Milch, Tee, Kakao und einen wirklich schrecklichen Hallo-Wach-Kaffee. Damit hat das Frühstück meine Erwartungen mehr als übertroffen!

Die Nächte waren eher „durchwachsen“. In der ersten Nacht (Samstag auf Sonntag) hatten wir leider wirklich Pech. Das Hotel war wenn überhaupt nur halb Besetzt und ausgerechnet über unserem Zimmer stieg eine riesen Party. Aber so was ist ja in einem Hostel auch üblich und wir hatten damit gerechnet, daher war es „ok“, aber dennoch ärgerlich. Die zweite Nacht war wesentlich ruhiger, da das „junge Partyvolk“ sonntags abreiste. Dann bestand das Publikum eigentlich nur noch aus einigen Familien mit kleinen Kindern und irgendwelchen Bauarbeitern und/ oder Handwerkern. 

Unser Fazit: Preis/Leistung absolut tipptopp und für zwei Nächte durchaus ok – wir waren ja ohnehin nur zum Schlafen und Duschen im Zimmer. Wer Luxus gewöhnt ist oder auf Luxus besteht, sollte sich allerdings lieber eine andere Unterkunft suchen. 😉

 Weitere Beiträge in der Reihe Lost-in-Prag:

Posted in Prag.

3 Comments

  1. Pingback: Wochenendtripp nach Prag

  2. Pingback: Flughafentransfer inkl. 4-stündigem Stadtrundgang in Prag

  3. Pingback: Lost-in-Prag - Lost in Places

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.